Bayern überrennt Porto

Der FC Bayern München hat doch den Einzug in das Halbfinale der Champions League geschafft. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola zeigte vor ausverkauftem Haus in der Allianz Arena eine grandiose Leistung gegen dem FC Porto und siegt am Ende mit 6:1. Nach der 3:1-Niederlage im Hinspiel reicht das Ergebnis vollkommen aus.

„Es ist Wahnsinn! Ich bin ein glücklicher Mensch, ich bin Trainer dieser überragenden Spieler. Ich danke meinen Spielern. Wir sind natürlich sehr zufrieden, das Halbfinale erreicht zu haben. In den letzten Spielen hatten wir Probleme, Chancen zu kreieren und Tore zu schießen – heute haben wir sechs Tore geschossen!“, sagte Trainer Pep Guardiola nach der Partie auf der Homepage des Vereins. „In der zweiten Halbzeit hatten wir Probleme, das Spiel zu kontrollieren. Auch weil Porto sein System geändert hat. Aber sie hatten nur wenige Torchancen. Ich habe gespürt in den letzten Tagen: Wir werden es schaffen! Natürlich sind Taktik und Aufstellung wichtig, aber am Ende macht auf diesem Niveau der Kopf den Unterschied. Wir werden sehen, was bei der Auslosung rauskommt. Wir werden im Halbfinale wieder unser Bestes geben.“ Thomas Müller, der nach seinem Tor nun mit 27 Treffern alleiniger Rekordschütze in der Königsklasse ist, fügte an gleicher Stelle an: „Wunderbar! Schwer in Worte zu fassen! Besser hätte es nicht laufen können! Es war ein Riesenaufwand. Wir haben das Glück erzwungen. Riesenkompliment an die ganze Mannschaft!“

Portos Julen Lopetegui musste nach dem Spiel anerkennen, dass der FC Bayern trotz der guten Ausgangslage der Portugiesen eine Nummer zu groß war: „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr schlecht gespielt, hatten keinen Ballbesitz. Dann leidet man. In der zweiten Halbzeit haben wir eine bessere Leistung gezeigt, haben auch die eine oder andere Torchance kreiert. Bayern München ist eine der besten Mannschaften der Welt und ein Favorit für den Gewinn der Champions League.“

Keine Kommentare mehr möglich.