BL-Platz 3 bereits fixiert: Bayer entspannt gegen Hannover 96

BL-Platz 3 bereits fixiert: Bayer entspannt gegen Hannover 96

Noch mehr Frust für 96?

Die Partie von Bayer 04 Leverkusen gegen Hannover 96 ist eines der Spiele am Samstag, die quasi im luftleeren Raum stattfinden. Leverkusen hat sich den dritten Tabellenplatz und damit die direkte Qualifikation für die Champions League bereits gesichert, braucht sich allerdings keine Hoffnungen mehr machen, noch auf den zweiten Rang vorzustoßen, während die Niedersachsen nach dem Unentschieden gegen Mainz endgültig im grauen Mittelmaß der Liga angekommen sind. Nach zwei erfolgreichen Europa-League-Saisonen, können die Roten dieses Jahr auf eine allenfalls durchwachsene Saison zurückblicken.
Punktet man gegen Leverkusen und am letzten Spieltag zu Hause gegen Düsseldorf, könnte der Saisonabschluss zwar noch einigermaßen versöhnlich gestaltet werden, ob die Kräfte und spielerischen Mittel vor allem gegen die starken Leverkusener ausreichen, ist nach den letzten Auftritten der Hannoveraner allerdings fragwürdig.

Vizemeister daheim

In der Heimtabelle liegen die Leverkusener hinter Bayern München auf Rang zwei. Damit lässt die Werkself sogar den BVB hinter sich. Mit Hannover 96 kommt jetzt ein Gegner, der in der Auswärtstabelle lediglich auf Platz 15 liegt und sich bereits seit mehr als einer Saison mit einem Auswärtsfluch herumschlagen muss. Da hilft es wenig, dass zumindest das letzte Spiel auf fremden Platz gewonnen wurde, zumal der Gegner der Tabellenletzte aus Fürth war.

Ausfälle über Ausfälle

96-Coach Mirko Slomka ist aufgrund der langen Verletztenliste seiner Mannschaft nicht zu beneiden. Neben zahlreichen Langzeitverletzten ist auch der Einsatz von Stamminnenverteidiger Johann Djourou fraglich. Das ist angesichts der Tatsache, dass auch Christian Schulz Gelb-Rot gesperrt fehlt, besonders bitter für die Roten,. Auf der anderen Seite können die Nordrhein-Westfalen voraussichtlich auf ihre Bestbesetzung zurückgreifen. Leistungsträger Gonzalo Castro meldete sich im letzten Spiel wieder fit.

Die Buchmacher setzen auf die Werkself

Eine klare Angelegenheit scheint das Spiel auch für die Buchmacher zu sein. Die Quoten für einen Heimsieg der Leverkusener reichen bei den wichtigsten Wettanbietern derzeit lediglich von 1.35 bis 1.46. Für ein Unentschieden gibt es eine Quoten von 4.00 bis 5.50 und wer auf einen 96-Sieg tippt, erhält sogar eine Quote von bis zu 8.25. Wer weiß, vielleicht können die Roten ja die Überraschung perfekt machen.

Keine Kommentare mehr möglich.