BVB besiegt Saarbrücken mit 2:0 im DFB-Pokal

Saarbrücken hatte noch vor der Partie auf einen Überraschung im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund gehofft. Doch die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gab sich keine Blßse, gewann am Ende mehr als verdient mit 2:0.

„Es roch nicht eine Minute nach einer Sensation. Wir haben ein tolles Spiel gemacht, auch wenn es nur 2:0 ausgegangen ist“, sagte Klopp nach der Partie auf der Homepage des BVB. „In der Chancenverwertung hätten wir noch ein bisschen konsequenter sein können, alles andere war perfekt. Es hat einfach Spaß gemacht. Die Jungs mit wenig Spielpraxis haben ein fantastisches Spiel gemacht: Jonas Hofmann, Julian Schieber, und Oli Kirch war der überragende Mann. Das war wirklich stark! Trotz wenig Eingespieltheit hat das flüssig ausgesehen.“ Die Torschützen waren Hofmann und Schieber, beide hatten zuletzt nicht allzu oft von Beginn an auf dem Platz gestanden. Der Torschütze selbst, Jonas Hofmann, sagte auf der Vereinspage: „Es ist immer schön, wenn man an Toren beteiligt ist. Als junger Spieler versuche ich immer, Akzente zu setzen. Das ist mir mit einer Vorlage und einem Tor gelungen.“

Der Saarbrücker Trainer, Milan Sasic, war mit dem Auftreten seiner Mannschaft zufrieden. Er sagte ebenfalls auf der BVB-Page: „Wir haben gezeigt, dass wir uns nicht verstecken wollten. Wir hatten Pech mit der Chance von Marcel Ziemer in der ersten Halbzeit. Ich kann der Mannschaft jedoch insgesamt keinen großen Vorwurf machen. Wir können mit dem Ergebnis leben.“

Keine Kommentare mehr möglich.