BVB verlängert mit Reus bis 2019

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Marco Reus bis zum Sommer 2019 verlängert. Das gaben die Borussen am heutigen Dienstag bekannt. Reus verzichtet zeitgleich nun auf seine Austiegsklausel, die sein neuer Vertrag nicht mehr vorsieht.

„Wir haben uns nie von all den Wechsel-Gerüchten leiten lassen und immer eine gute Chance gesehen, dass dieser außergewöhnliche Spieler sich ganz bewusst für eine Zukunft beim BVB entscheidet“, sagt Hans-Joachim Watzke auf der Homepage des BVB. Der Vorsitzende der Geschäftsführung sagt weiter: „Marco kann in Dortmund eine Ära prägen, so wie es vor ihm Uwe Seeler in Hamburg oder Steven Gerrard in Liverpool getan hat. Dass sich Marco inmitten einer sportlichen Krise für den BVB entschieden hat, zeigt ein Höchstmaß an Identifikation, auf das wir sehr stolz sind.“

„Marco Reus hätte zu fast jedem Topklub auf der Welt wechseln können. Durch seine  Entscheidung hat er gezeigt, dass sein Herz für seine Heimatstadt und für seinen Heimatverein schlägt. Er ist ein ganz wichtiger Baustein für Borussia Dortmunds sportliche Zukunft“, so Sportdirektor Michael Zorc. Reus wurde Medienberichten zufolge von zahlreichen Klubs gejagt, unter anderem vom FC Bayern München, von Real Madrid und vom FC Barcelona. Auch englische Klubs sollen am offensiven Mittelfeldspieler interessiert gewesen sein.

Keine Kommentare mehr möglich.