CL-Semifinale: BVB vor Rückspiel im Rausch

CL-Semifinale: BVB vor Rückspiel im Rausch

Borussia Dortmund steht ganz dicht vor dem Einzug in das Finale der Champions-League. Knapp 16 Jahre nach dem historischen Triumph über Inter Mailand ist der „Henkelpott“ wieder zum Greifen nahe. Der sensationelle 4:1-Sieg über Real Madrid hat im Umfeld eine grenzenlose Euphorie entfacht, die Anhänger wähnen sich bereits im Endspiel und freuen sich auf das mögliche deutsch-deutsch Duell mit dem Erzrivalen FC Bayern München.

Klopp holt Mannschaft zurück auf den Boden

Trainer Jürgen Klopp bemühte sich noch in der „magischen Nacht“ von Dortmund, die Mannschaft auf dem Teppich zu halten. Man dürfe jetzt nicht durchdrehen vor Glück, immerhin müsse man noch ein Rückspiel in Madrid absolvieren. In Anbetracht der klaren Dominanz der Borussen, die ihren Gegner fast nach Belieben beherrschten, erscheint das Rückspiel als reine Formsache. Noch glauben die Königlichen an ein Fußballwunder im Santiago de Bernabeu.

Laut Jose Mourinho ist nichts unmöglich, zugleich stellte der Startrainer aber auch ernüchtert fest: „Dortmund war stärker, präsenter und aggressiver“. Es war bereits die dritte Begegnung beider Mannschaften in dieser Saison, in keinem der Spiele konnte Real seiner Favoritenrolle gerecht werden, selbst vor heimischem Publikum kamen Ronaldo und Co in der Vorrunde nicht über ein 2:2 hinaus.

Die Buchmacher glauben jetzt auch nicht mehr an Madrid, sie trauen dem Starensemble lediglich einen ehrenvollen Abschied aus der Königsklasse zu und sagen einen Heimsieg im Rückspiel voraus.

Never change a winning team

Für Jürgen Klopp gibt es praktisch keinen Grund zu personellen oder taktischen Wechseln, er wird wahrscheinlich mit dem „Winning Team“ aus dem Hinspiel in Madrid auflaufen. Um keine Verletzungen zu riskieren und Kräfte zu sparen, schickt er gegen Fortuna Düsseldorf fast eine komplette B-Elf aufs Feld. Von den Stammkräften spielte nur Mats Hummels durch, der Rest durfte pausieren oder musste nur zu einem Kurzeinsatz ran.

Jose Mourinho gönnte ebenfalls einigen Leistungsträgern eine Pause vom Liga-Alltag, dennoch fuhr Real einen 2:1-Sieg im Derby gegen Athletico Madrid ein. Aktuell müssen die Spanier um den Einsatz von Christian Ronaldo bangen, der Superstar verletzte sich bereits beim Warm-up für das Hinspiel. Ob mit oder ohne den Superstar, wird Real die Borussen nicht mehr aufhalten können. Spätestens wenn dem BVB ein Tor im Santiago de Bernabeu gelingt, ist der Sack endgültig zu.

Artikelbildquelle: Wikipedia/Florian K

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *