FC Bayern München legt Grundstein für den Ein zu ins Viertelfinale

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München hat mit einem 2:0-Sieg bei Arsenal London den Grundstein für das Erreichen des Viertelfinales in der Champions League gelegt. Der FCB musste dabei zunächst zittern, denn Mesut Özil hatte die Möglichkeit, die Gunners bei Elfmeter in Führung zu bringen. Doch der Nationalspieler verschoss genau so wie David Alaba.

Toni Kroos und Thomas Müller waren es letzten Endes, die für den 2:0-Endstand sorgten. Pep Guardiola sagte nach der Partie auf der Homepage des Vereins: „Das ist ein großes Ergebnis gegen eine sehr schwierige Mannschaft. Das einzig Negative waren die ersten 15 Minuten. Ohne Ballbesitz kann man nicht gut spielen. Das ist in den ersten 15 Minuten geschehen. Da haben wir den Ball schnell weggegeben gegen eine sehr gute Mannschaft. Nach dem vergebenen Elfmeter durch Özil haben wir das Spiel besser kontrolliert und gewendet.“ In der 40. Minuten bekam der FC Bayern einen Elfmeter zugesprochen, zudem flog Arsenal Keeper mit Rot vom Platz. „Und natürlich war es in Unterzahl nicht leicht für Arsenal. Wir hatten dann viel Geduld und der Rest war ganz gut. Wir haben eine sehr gute Möglichkeit, ins Viertelfinale zu kommen. Und mit Hilfe unserer Fans werden wir das auch schaffen.“

Ähnlich begeistert zeigte sich Philipp Lahm nach der Partie, der während des Spiels von der Position des rechten Außenverteidigers ins defensive Mittelfeld wechselte. „Arsenal ist eine schwierige Aufgabe, das hat man heute vor allem in der Anfangsphase gemerkt. Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein“, so der Nationalspieler auf der Vereinspage. „Nach einer Viertelstunde, 20 Minuten hatten wir das Spiel im Griff, haben dominiert und sind auch zu Torchancen gekommen.“ Trotzdem sollte der FC Bayern gewarnt sein, denn bereits im vergangene Jahr traf man im Achtelfinale auf Arsenal. Nach einem 3:1 im Hinspiel verlor man zu Hause mit 2:0 und erreichte denkbar knapp die nächste Runde.

Keine Kommentare mehr möglich.