FC Bayern: Sammer lobt Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger schaffte kurz vor denn Ende der Hinrunde den Sprung zurück in den Kader des FC Bayern München. Der Mittelfeldspieler laborierte lange an einer Verletzung, konnte fast die komplette Hinrunde nicht spielen. Nun ist der 30-Jährige wieder fit.

„Für mich ist Bastian ein Phänomen“, sagte Sammer in einem Interview mi fcb.de. Bastian habe „hart dafür gearbeitet, um wieder auf dem Platz zu stehen, das hat mich schon sehr beeindruckt. Auch wie er sich jetzt wieder präsentiert, wie er gespielt hat, davor habe ich großen Respekt und Hochachtung.“ Voll des Lobes ist Sammer auch über die Neuzugänge Juan Bernat und Sebastian Rode („Teamplayer, brennt für die Mannschaft, steht in der Tradition von Spielern wie Jens Jeremies oder Hasan Salihamidzic“). Arjen Robben und Franck Ribery seien hingegen „absolute Vorbilder, auch im Training und in der Pflege. Hochprofessionell! Ich kann nur jedem jungen Spieler raten, diese beiden Spieler in der täglichen Arbeit zu beobachten und von ihnen zu lernen.“

Im Hinblick auf die Rückrunde forderte Sammer „ab dem ersten Trainingstag“ volle Konzentration. „Ab dem Moment, wenn das Training wieder beginnt, müssen wir das, was war, zu den Akten legen.“ Als Hauptkonkurrent im Kampf um die Meisterschaft sieht Sammer natürlich den FC Bayern. „Die Herausforderung liegt darin, uns jeden Tag immer wieder aufs Neue zu beweisen und in jedem Wettkampf unser eigenes Spiel immer wieder durchzusetzen. Wir müssen unsere Qualität abrufen, dann wissen wir, dass wir gut sind. Das ist unsere Aufgabe.“

Keine Kommentare mehr möglich.