FC Bayern schickt Lille mit 6:1 nach Hause

„Oh, wie ist das schön“ skandierten die ersten Fans des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München schon nach einer halben Stunde: Logisch, denn die Münchner lagen im Champions League Gruppenspiel gegen den OSC Lillie bereits mit 5:0 in Front. Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben und Claudio Pizarro (3x) hatte die Tore erzielt.
Der deutsche Rekordmeister spielte wie aus einem Guss, hätte man seine Chancen konsequent genutzt, hätte es schon zur Halbzeit zweistellig stehen können. „Ich bin natürlich rundum zufrieden mit der Mannschaftsleistung. Ich denke, man hat gesehen, dass meine Mannschaft sehr motiviert, sehr konzentriert in die Begegnung gegangen ist“, sagte Trainer Jupp Heynckes nach der Partie auf fcbayern.de. „Wir haben in der ersten Hälfte wie aus einem Guss gespielt. Es waren Bilderbuchkombinationen mit wunderschönen Torabschlüssen. Zudem haben wir heute endlich mal wieder nach den Standardsituationen besser ausgesehen.“ In der zweiten Hälfte ließ es der FC Bayern etwas ruhiger angehen, Lille konnte durch einen Sonntagsschuss von Salomon Kalou „verkürzen“. Doch Toni Kroos stellte kurz nach seiner Einwechslung den alten Abstand wieder her.

Mann des Abends war natürlich Claudio Pizarro. Der Peruaner, der in der Liga in der Regel auf der Bank sitzen muss, vertrat den an Grippe erkrankten Mario Mandzukic. Der Angreifer spielte wohl seine beste Halbzeit, die er jemals in der Königsklasse absolviert hat. „Das war Spaßfußball“, so der 34-Jährige nach der Partie auf der Vereinspage. „Wir haben sehr gut gespielt und von Beginn an Druck gemacht. Die schnelle Führung war wichtig. Ich hoffe, dass es so weitergeht und wir weiter so gewinnen können.“

Keine Kommentare mehr möglich.