Klappt es in Brasilien endlich mit dem WM Titel für Deutschland?

Seit Jahren begeistert die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Fans mit attraktivem Offensivfußball, doch einen Titel konnte die Generation um Schweinsteiger, Lahm und Klose bislang nicht erringen. Das soll sich bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ändern, am Zuckerhut will die DFB-Elf endlich die WM-Krone in den Himmel recken.

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, den Grundstein muss die Mannschaft in der Vorrunde legen. Die Auslosung hat es gut gemeint mit Jogis Jungs, sie dürfen sich in der Gruppe G mit Portugal, den USA und Ghana auseinandersetzen.

 

Wer wird Fußball Weltmeister 2014?

 

Wiedersehen mit Portugal im ersten Gruppenspiel

Gleich im ersten Gruppenspiel am 16. Juni in Salvador kommt es zum Wiedersehen mit Portugal, dem nominell stärksten Gruppengegner. Gegen die Portugiesen hat die deutsche Mannschaft noch nie verloren und gerade bei wichtigen Turnieren immer gut abgeschnitten. Bei der WM 2006 gewann sie das Spiel um den dritten Platz mit 3:1 und in den Gruppenhasen der EM 2008 und 2012 hatten Christiano Ronaldo und Co ebenfalls das Nachsehen. Die Mannschaft von Paulo Bento brennt auf eine Revanche und wird der DFB-Elf sicher einen harten Kampf liefern. Die Sportwettenanbieter gehen davon aus, dass es auch dieses Mal wieder für Deutschland reichen wird, sicher ist das aber nicht, schließlich verfügen die Portugiesen mit Christian Ronaldo über einen absoluten Ausnahmefußballer der Spiele im Alleingang entscheiden kann.

Ghana war bereits bei der WM 2010 deutscher Gruppengegner

Auch das zweite Gruppenspiel gegen Ghana am 22. Juni in Portaleza wird für die deutsche Elf ein Deja-vu, beide Mannschaften standen sich bereits 2010 in der Vorrunde der WM in Südafrika gegenüber. Damals zogen Jogis Jungs durch ein hart erkämpftes 1:0 in die K.o-Runde ein. Für Ghana ist es erst die dritte WM-Teilnahme, 2010 konnten sich die Afrikaner allerdings schon bis ins Viertelfinale vorspielen. Das Duell verspricht besondere Brisanz, schließlich werden sich mit Jerome Boateng (Deutschland) und Kevin-Prince Boateng (Ghana) zwei Brüder gegenüber stehen. Ghana ist als 35. der aktuellen FIFA-Weltrangliste der klare Außenseiter in dieser Begegnung, die Fußballexperten rechnen ganz fest mit einem Sieg der DFB-Elf.

Klinsmann gegen Löw zum Abschluss der Gruppenphase

Das abschließende Gruppenspiel gegen die USA am 26. Juni in Recife steht ebenfalls unter besonderen Vorzeichen. Die von Jürgen Klinsmann trainierten Amerikaner haben gerade Berti Vogts als Berater verpflichtet, man darf also getrost von einem deutsch-deutschen Duell der Fußballexperten sprechen. Jogi Löw muss sich auf einige Überraschungen gefasst machen, Klinsmann und Vogts werden ihr Insiderwissen sicher nutzen um die deutsche Mannschaft in Verlegenheit zu bringen. Nichtsdestotrotz ist die DFB-Elf natürlich auch in diesem Gruppenspiel der klare Favorit der Buchmacher.

Läuft alles nach Plan, wird Deutschland die Vorrunde als Gruppensieger abschließen und am Achtelfinale am 30. Juni in Porto Alegre gegen einen Mannschaft aus der Gruppe H (Belgien, Russland, Algerien und Südkorea) spielen. Auf richtige starke Gegner vom Kaliber Spanien Brasilien oder Italien könnte die DFB-Elf frühestens im Halbfinale treffen.

Keine Kommentare mehr möglich.