Kommt es bei der EM 2012 neuerlich zum Duell Spanien – Deutschland?

In den letzten Jahren spielten die deutsche und die spanische Nationalelf mehrmals bei Großereignissen gegeneinander. Dabei handelte es sich stets um sehr wichtige Spiele, bei denen Spanien am Ende immer knapp die Oberhand behielt. Im Finale der Fußball EM 2008 in Österreich und der Schweiz besiegte Spanien dank eines Tores von Fernando Torres Deutschland in Wien mit 1:0. Dasselbe Ergebnis gab es beim Halbfinale der WM 2010 in Südafrika, als Carles Puyol in Durban das Siegtor erzielte. Spanien wurde anschließend im Finale gegen Holland erstmals Weltmeister, während sich Deutschland mit Platz 3 begnügen musste. Auch in der Champions League gab es in dieser Saison deutsch-spanische Duelle, zum Beispiel zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Barcelona im Achtelfinale, sowie zwischen Real Madrid und dem FC Bayern München im Halbfinale.

Wenn es nach den Einschätzungen der Wettanbieter geht, wird das Team von Joachim Löw am 01.07.2012 beim EM-Finale in Kiew die Chance zur Revanche bekommen. Der amtierende Welt- und Europameister Spanien hat die besten Wettquoten von allen EM-Teilnehmern. Spaniens Wettquote liegt zwischen 3,25 und 3,6. Doch Deutschland folgt mit einer Wettquote zwischen 4 und 4,25 bei den Wettanbietern dicht dahinter. Auch in Expertenkreisen wird häufig auf ein Finale zwischen Deutschland und Spanien getippt und diese beiden Teams gehen in die EM als Topfavoriten. Deutschland und Spanien qualifizierten sich souverän für die EM und gewannen auf dem Weg dorthin alle Qualifikationsspiele. Deutschland setzte sich gegen die Türkei, Belgien, Österreich, Aserbeidschan und Kasachstan durch. Die Spanier ließen Tschechien, Schottland, Litauen und Liechtenstein hinter sich.

 

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque setzt im Großen und Ganzen auf das Team, dem es vor 2 Jahren in Südafrika gelungen war, den ersten WM-Titel für Spanien zu gewinnen. Iker Casillas, Carles Puyol, Xavi, Andres Iniesta und Xabi Alonso zählen zu den wichtigsten Spielern Spaniens. Aufgrund einer Verletzung droht Spaniens erfolgreichster Torjäger David Villa auszufallen. Auch Deutschlands Nationaltrainer Joachim Löw plagen im Vorfeld der EM Verletzungssorgen, doch im Moment sieht es danach aus, dass Miroslav Klose und Per Mertesacker rechtzeitig fit werden. Seit der WM in Südafrika hat sich einiges getan im Kader der deutschen Nationalelf. Spieler wie Mario Götze, Mats Hummels oder Marco Reus wurden ein fester Bestandteil des Kaders der Nationalelf und andere Spieler wie Marko Marin oder Piotr Trochowski verloren ihren Platz im Kader. Joachim Löw setzt auf die Champions League-Finalisten vom FC Bayern München rund um Bastian Schweinsteiger und Kapitän Philipp Lahm.

Keine Kommentare mehr möglich.