Nach Sahin-Transfer: Watzke sieht im BVB eine Oase

Nach der Rückkehr von Nuri Sahin zum deutschen Meister Borussia Dortmund und den langzeitig verlängerten Verträgen mit Superstar wie Mario Götze oder Mats Hummels scheint sich der BVB zur echten Wohlfühloase zu entwickeln.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke drückt den aktuellen Zustand in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung so aus: „Ich denke schon, unsere Spieler wissen zu schätzen, dass in unserem Klub eine sehr warme Atmosphäre herrscht. Jeder einzelne Spieler hat hier die Möglichkeit, sich frei zu entfalten.“ Ob Sahins Rückkehr eine Signalwirkung auf Stars wie Mario Götze (20), Marco Reus (23), Mats Hummels (24) und Robert Lewandowski (24) hat? „Weiß ich nicht. Das muss jeder Spieler für sich selbst entscheiden. Ich glaube aber schon, dass die Spieler wissen, was sie an uns haben…“, erklärt Watzke weiter.

In der Tat entwickelt sich der BVB zu einer Top-Adresse in Europa. Das zeigte schon die Saison in der Champions League, als man schaffte vor Real Madrid und Manchester City die Zwischenrunde der Königsklasse zu erreichen. Zudem holte man bekanntermaßen in den vergangenen beiden Jahren den Titel. Auch der FC Bayern München hat mittlerweile erkannt, dass man beim BVB gute Arbeit macht und im Sommer kräftig nachgerüstet. Zwar hat man aktuell 12 Punkte Vorsprung auf den BVB, doch im Sommer nahm man auch knapp 70 Millionen Euro in die Hand, um diesen Umstand herbeiführen zu können.

Keine Kommentare mehr möglich.