Thomas Müller möchte den FC Bayern München nicht verlassen

Thomas Müller erlebte bis zur letzten Saison einen steilen Aufstieg. Der junge Mittelfeldspieler feierte nicht nur mit seinem Verein FC Bayern München Erfolge am laufenden Band, sondern wurde auch in der Nationalmannschaft zum Leistungsträger.

Doch die vergangene Saison des Mittelfeldspieler war keine gute. Müller musste teilweise sogar auf der Bank platznehmen, das galt für den Verein als auch für die Nationalmannschaft. Vor allem im Verein sorgte das mitunter für Wirbel, denn Müller schloss zwischenzeitlich einen Wechsel aus. Davon möchte er aber jetzt nichts mehr wissen. „Wer mich kennt, der weiß, dass der FC Bayern mein Verein ist. Ich wäre nicht der Typ, der seinen Vertrag aussitzen würde, wenn meine Situation im Verein für mich unbefriedigend wäre“, so Thomas Müller gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Aber ich verspüre derzeit überhaupt keine Wechsel-Absichten. Ich bin Bayern-Spieler durch und durch. Und das soll sich eigentlich auch nicht ändern.“

Zuletzt buhlten Manchester City und vor allem Inter Mailand um die Dienste des Bayern. Doch beide Verein können ihre Bemühungen nun beenden. Denn es scheint klar, dass Müller seinen FC Bayern nicht so ohne weiteres verlassen wird. Doch auch in dieser Spielzeit wird er um seinen Platz in der Mannschaft kämpfen müssen. Eigentlich spielt Müller am liebsten auf der Position von Arjen Robben, doch dieser wird seinen Platz nicht einfach hergeben. Gleich gilt für de Position hinter den Spitzen, wo Toni Kroos derzeit die Nase vorne. Doch eine Saison ist lange, Müllers Chancen werden kommen.

Indes hat der FC Bayern München mitteilen lassen, dass man bis auf weiteres keine weiteren Transfers plane. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sagte aber auch, dass sollten Matthias Sammer und Jupp Heynckes noch Bedarf sehen, man den einen oder anderen Spieler holen werden. Arjen Robben werde hingegen den Klub auf keinen Fall verlassen.

Keine Kommentare mehr möglich.