TSG 1899 holt Eugen Polanski aus Mainz

Die TSG Hoffenheim hat den polnischen Nationalspieler Eugen Polanski verpflichtet. Wie die Kraichgauer auf ihrer Homepage mitteilen, wechselt der 26-Jährige mit sofortiger Wirkung vom Ligakonkurrenten Mainz 05 nach Hoffenheim und unterschreibt einen Vertrag bis 2015.

„Eugen Polanski bringt eine Menge Bundesliga-Erfahrung mit, ist taktisch hervorragend geschult. Mit ihm gewinnen wir wieder ein Stück der Stabilität dazu, die wir im Abstiegskampf unbedingt brauchen“, sagt TSG-Manager Andreas Müller auf der Homepage der Kraichgauer. Insgesamt bestritt der defensive Mittelfeldspieler bislang 131 Spiele in der Bundesliga. „Wir haben mit der TSG eine sehr schwere Aufgabe vor uns, das ist mir bewusst. Ich bin aber überzeugt, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden und freue mich einfach, dabei mithelfen zu können“, so Polanski. Seine Profikarriere begann in der Saison 2004/05 bei Borussia Mönchengladbach. Über den FC Getafe ging es zur Saison 2009/10 zu Mainz 05 zurück. Seitdem hat er für die Rheinhessen 87 Bundesliga-Partien bestritten und dabei vier Tore erzielt.

Hoffenheim rüstet mit Polanski damit weiter den Kader auf, um im Kampf gegen den Abstieg gerüstet zu sein. Trainer Marco Kurz, der die Nachfolge von Ex-Coach Babbel übernahm, stärkte zuletzt vermehrt die Defensive, denn 1899 war die Schießbude der Liga. Beim 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach sah man auch schon erste Erfolge. Polanski wird sicherlich seinen Teil dazu beitragen müssen, dass die Mannschaft sich weiter steigern wird.

Keine Kommentare mehr möglich.