Vorschau Champions League Viertelfinale Bayern gegen Juventus

Vorschau Champions League Viertelfinale Bayern gegen Juventus

Mit dem vierthöchsten Bayernsieg in der Bundesliga und einem deprimierten Hamburger Sportverein nach deren desaströser 2:9-Niederlage in München geht die Mannschaft um Erfolgstrainer Jupp Heynckes in das Hinspiel des Champion-League-Viertelfinales gegen den italienischen Vertreter Juventus Turin. Die auf allen Positionen nicht nur einfach, sondern doppelt oder sogar dreifach besetzten Bayern gelten als klarer Favorit und nur Optimisten glauben an einen Sieg der Italiener in der bayrischen Landeshauptstadt. Doch gerade in den Spielen, die die Bayern als klaren Favoriten sahen, haben sich die Münchner schwer getan.

Schließlich ist es noch nicht allzu lange her, dass die Mannschaft um Schweinsteiger, Lahm und Gomez vor heimischem Publikum mit einer 0:2-Niederlage gegen Arsenal London haarscharf an einer Blamage vorbeischrammte. Nur ein weiteres Tor der Londoner und die Münchner hätten sich das diesjährige Viertelfinale vor dem heimischen Fernseher ansehen dürfen. Zu sicher darf sich die Mannschaft aus München also nicht fühlen, wenn am Dienstag das Team um den alles überragenden Altstar Andrea Pirlo in Bayern antritt.

Die Bilanz von Pirlo gegen das Team aus München ist zudem lupenrein. Als er noch für den AC Mailand spielte, konnten die Münchner nie gegen ihn gewinnen. Sollte es den Bayern in diesem Jahr gelingen, so werden sie von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert spielen müssen. Andernfalls könnte es ihnen so ergehen wie der deutschen Nationalmannschaft bei der heimischen Weltmeisterschaft 2006, als Pirlo kurz vor Ende der Verlängerung den entscheidenden Pass auf Fabio Grosso spielte. Und der Rest ist bekanntlich Geschichte.

Auch wenn die Bayern auf ihren zuverlässigen Innenverteidiger Holger Badstuber in dieser Saison verzichten müssen, so stellt sich für Trainer Jupp Heynckes doch eher ein Luxusproblem, denn im Sturm können Gomez, Mandzukic oder Pizarro spielen, im Mittelfeld herrscht mit Schweinsteiger, Robben, Ribery, Müller und Martinez ein echtes Überangebot an erstklassigen Spielern und die Abwehr um Nationaltorwart Manuel Neuer gilt in dieser Saison als fast unüberwindbar. Diese Voraussetzungen sollten für einen klaren Sieg der Münchner im Achtelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin aus Italien sorgen.

Und doch schleichen sich bei den Bayern bisweilen Nachlässigkeit und Überheblichkeit ein, ein sicher geglaubtes Spiel wird aus der Hand gegeben und ganz Deutschland rätselt über die Gründe des Versagens. Wird Juventus Turin die Sensation schaffen und die Bayern in der heimischen Allianz-Arena besiegen und damit einen ersten Schritt zum Erreichen des Halbfinales tun? Die Italiener gelten zurzeit als bestes Team in der Serie A, sie haben gerade erst ihr Auswärtsspiel bei Inter Mailand gewonnen und nur Optimisten glauben noch daran, dass den Turinern die Meisterschaft bei gegenwärtigen neun Punkten Vorsprung auf den SSC Neapel noch zu nehmen sei.

Bild: Juventus Turin setzt im Champions League Viertelfinale gegen den FC Bayern München auf geniale Spielzüge von Spielmacher Andrea Pirlo – Quelle: Wikipedia, Author Валерий Дудуш

Keine Kommentare mehr möglich.